Fachschule für Personenbezogene Dienstleistungen

Die Fachschule für Personenbezogene Dienstleistungen bietet Ihnen berufsbegleitend eine Aufstiegsfortbildung im Bereich Wirtschaft an. Die modularisierte Form ermöglicht es Ihnen in drei Jahren den Abschluss staatlich geprüfte Betriebswirtin bzw. staatlich geprüfter Betriebswirt zu erlangen oder einzelne Module zu besuchen um Ihre beruflichen Kompetenzen zu erweitern.

Als Führungskraft in der Fachrichtung Personenbezogene Dienstleistung übernehmen Sie Aufgaben des mittleren Managements. Sie leiten Unternehmensbereiche in eigener Verantwortung unter Berücksichtigung der betrieblichen Interessen sowie der Bedürfnisse und Wünsche von Kunden, zu betreuenden Personen und Angehörigen. Hierfür erwerben Sie berufliche Handlungskompetenzen im Betriebs-, Personal-, Dienstleistungs- und Qualitätsmanagement.

Durch die Teilzeitbeschäftigung - in Betrieben der Alten-, Behinderten- oder Jugendpflege sowie in Gastronomie, Hotellerie und Privathaushalten - wachsen Sie schrittweise in die Führungsrolle hinein.

 

Highlights/Fakten

"Hauswirtschaft ist per se nachhaltig"

Fachschule besucht den 1. Deutschen Hauswirtschaftskongress in Berlin

Am 23.-24. September 2019 haben die Fachschülerinnen und Fachschüler beim
1. Hauswirtschaftskongress über den Beitrag der Hauswirtschaft zu den Nachhaltigkeitszielen (SDG's) mitdiskutiert.
Es gab viel Gelegenheit sich zu informieren über Klimaschutz, Digitalisierung, Fachkräftemangel, Comparable-Worth-Index, Ausbildungswandel, Arbeitsmarktperspektiven und nachhaltigen Versorgungskonzepten.
Das Feedback zu Kongress-Catering und Vorträgen wurde kontinuierlich in die Gruppe gepostet, so dass niemand langweilig werden konnte.

Und jetzt wird nachhaltig gestaltet... in den Betrieben!

Finnland 2020 für Ausbilderinnen und Ausbilder

- Bildungszeit -

Ausbilderinnen und Ausbilder, Kolleginnen und Kollegen können Ihre Interkulturelle Handlungsfähigkeit erweitern!

Im Rahmen einer Bildungszeit bieten wir Ihnen die Teilnahme an einem erasmus+-Projekt der Nationalen Agentur für Berufliche Bildung an.
Sie lernen Ausbildungs- und Lernprozesse in Finnland kennen, hospitieren in Betrieben und reflektieren mit Ausbildungsverantworlichen über Diversity Management.

Haben Sie Lust bekommen??
Melden Sie sich.
 

Zulassungsvoraussetzungen

staatl. gepr. Betriebswirtin und Betriebswirt

  • Mittlerer Schulabschluss
  • Abgeschlossene Berufsausbildung im Bereich Hauswirtschaft, Gastronomie, Ernährung oder eine vergleichbare Qualifikation im Bereich der personenbezogenen Dienstleistungen
  • mindestens einjährige einschlägige Berufstätigkeit
    (die Hälfte davon kann während der Ausbildung abgeleistet werden)
  • Teilzeitarbeitsvertrag (mind. 20 Wochenstunden) mit einem Dienstleistungsunternehmen

Zulassung zu einzelnen Modulen

  • Abgeschlossene Berufsausbildung im Bereich Hauswirtschaft, Gastronomie, Ernährung oder eine vergleichbare Qualifikation im Bereich der personenbezogenen Dienstleistungen
  • Teilzeitarbeitsvertrag (mind. 20 Wochenstunden) mit einem Dienstleistungsunternehmen
  • Teilnahme an einem Beratungsgespräch

Niedersächsische Bewerberinnen müssen eine Einverständniserklärung der zuständigen niedersächsischen Behörde vorlegen.

Informations- & Beratungstermine

 

Informationsabend für Bewerber*innen
Dienstag, 14. Januar 2020
um 18.00 Uhr
Schulzentrum Neustadt, Gebäude A

Beratungstermine
nach Vereinbarung.
Bitte nutzen Sie das Kontaktformular.

Zu den Terminen

Kontakt

Anja Reuter

Fachbereichsleiterin
Berufsqualifizierende Bildungsgänge in der Hauswirtschaft
und Fachschule für Personenbezogene Dienstleistungen