Bv. BFS Hauswirtschaft und Soziales (MSA)

Die einjährige berufsvorbereitende Berufsfachschule mit dem Schwerpunkt Hauswirtschaft und Soziales (HaSo) hat das Ziel, Schülerinnen und Schüler in verschiedene personenbezogene Dienstleistungsberufe einzuführen und auf eine Ausbildung vorzubereiten.
Dabei werden Schülerinnenund Schüler zu selbstständigem Planen, Durchführen und Beurteilen von Arbeitsaufgaben befähigt. Mit dem erfolgreichen Besuch dieses Bildungsganges kann der Mittleren Schulabschluss (MSA) erworben werden.
Die Berufsfachschule für Hauswirtschaft und Soziales dauert ein Jahr und schließt mit einer zentralen Prüfung in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch sowie einer theoretischen und praktischen Prüfung im beruflichen Fach ab. Ein Praktikum ist Teil der Ausbildung.

Was erwartet Sie?

Es erwartet Sie...

  • handlungsorientierter Unterricht
  • hoher praktischer Unterrichtsanteil mit Einblick in verschiedene personenbezogene Dienstleistungsberufe wie Hauswirtschafterin/ Hauswirtschafter, Koch/Köchin, Servicekraft
  • eine Abschlussprüfung: zentrale Prüfung in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch sowie eine theoretische und praktische Prüfung im beruflichen Fach
    Bei erfolgreichem Abschluss erwerben Sie den Mittleren Schulabschluss (MSA).

Und was noch?

  • Sie lernen Betriebsabläufe der Schulcafeteria bzw. Mensa kennen.
  • Sie absolvieren ein Betriebspraktikum in einem Ausbildungsbetrieb.
  • Sie lernen hauswirtschaftliche Versorgungs- und Betreuungsleistungen kennen, dazu gehören z. B. Verpflegung, Wäscheversorgung, Reinigung und Pflege von Wohn- und Funktionsbereichen.

Was sollten Sie mitbringen?

Sie haben...

  • eine Erweiterte Berufsbildungsreife (ErwBBR) mit einem Notendurchschnitt von 3,0 in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik
  • Interesse an hauswirtschaftlichen und sozialen Berufen
  • eine hohe Lernbereitschaft, Eigenverantwortung und Motivation
  • Spaß am Kochen, Backen und Reinigen

 

Was können Sie erreichen?

Mittleren Schulabschluss (MSA)

sowie Vertiefung der Berufsorientierung mit Vorbereitung auf die Aufnahme einer Berufsausbildung

Weiterbildungsmöglichkeiten nach dem MSA:

  • Berufsausbildungen mit Voraussetzung Mittlerer Schulabschluss (MSA)
  • Besuch einer Fachoberschule
  • Besuch eines Beruflichen Gymnasiums (bei sehr guten Leistungen)

Zulassungsvoraussetzungen

  • Anmeldebogen
  • ausführliches Bewerbungsschreiben bezogen auf die Fachrichtung
  • aktueller Lebenslauf mit Lichtbild
  • Nachweis über ein berufsfelsbezogenes Praktikum, das nicht länger als 3 Jahre her ist
  • Nachweis über den derzeitigen Wohnsitz
  • Halbjahreszeugnis, sobald vorhanden Kopie des Abschlusszeugnisses der Erw.BBR
  • unterschriebenes Hygieneformular
  • Nachweis über die Teilnahme an der Beratung in der Zentralen Bewerbungs- und Beratungsstelle (ZBB)

Kontakt

Christina Dietz

Fachbereichsleitung für berufsvorbereitende Berufsfachschulen
(beauftragt)

Email: christina.dietz@schulverwaltung.bremen.de

(copy 1)