Besuch bei unserer Namensgeberin Inge Berger (geb. Katz) in New York

Vom 13.11. – 20.11.21 war eine Delegation unserer Schule auf Einladung der Familie von Inge Berger, nach der die Schule benannt ist, in New York. Die folgenden Bilder sollen ein paar Impressionen dieses beeindruckenden Treffens mit Inge Berger zeigen. Neben einem intensiven Austausch im Haus Ihrer Enkeltochter Elise Garibaldi (Autorin des Buches „Rosen in einem verbotenen Garten“, der Liebesgeschichte ihrer Großmutter Inge in Zeiten des Holocaust) und tollen Gesprächen durften wir die Familie auch zu einem Treffen mit unserem Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier im deutschen Generalkonsulat begleiten.

Nach diesem Besuch in New York können wir mit Überzeugung sagen, dass sich unsere Schule glücklich schätzen kann, sich nach solch einer beeindruckenden Person benennen zu dürfen.

Bilder:

Startbild: Inge Berger mit ihrer Tochter Ruth Bahar und ihrer Enkelin Elise Garibaldi und die Delegation der Schule (Judith Mahlmann, Stephan Feuerböther, Michael Kodewitz und die ehemalige Schülersprecherin Annika Brauns)

Frank-Walter Steinmeier mit dem neuen Buch von Elise Garibaldi „NEVER ENOUGH – The Carl Katz Story“

Inge, Ruth und Elise im Gespräch mit dem Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier

Freundlicher Empfang

Inge Berger mit Inge Katz Schürze und Bremensien